Morgen: Demo für ALLE!

Logo: Demo für ALLE

5. April 2014, 15.00 Uhr Marktplatz Stuttgart

Unter dem Motto "Elternrecht wahren – gegen Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder per Bildungsplan" ruft die Initiative Familienschutz gemeinsam mit der baden-württembergischen Elterninitiative “Schützt unsere Kinder”, der Publizistin Birgit Kelle und zahlreichen Familienorganisationen in einem breiten Aktionsbündnis zur Kundgebung mit anschließender Demonstration gegen den Bildungsplan in Stuttgart auf.

Die Auftaktkundgebung beginnt um 15.00 Uhr auf dem Marktplatz Stuttgart mit Reden und Musik. Dann beginnt der Demonstrationszug durch die Innenstadt, der am Staatstheater enden wird. Die Veranstaltung steht unter dem Motto: "Elternrecht wahren – gegen Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder per Bildungsplan" und richtet sich gegen die Pläne der grün-roten Landesregierung, in den baden-württembergischen Schulen fächerübergreifend die Akzeptanz sexueller Vielfalt zu behandeln.

Hedwig v. Beverfoerde, Sprecherin der Initiative Familienschutz, machte deutlich, worum es den Demonstranten geht: "Die Bürger erwarten von der Politik in Baden-Württemberg ein klares Bekenntnis zu dem Recht der Eltern, über die Erziehung der Kinder selbst zu entscheiden."

Auch Beatrix v. Storch, Vorsitzende der Zivilen Koalition, rief zur Teilnahme an der Demonstration auf: "Die Katze ist nun aus dem Sack. Die Genderei verliert ihre Maske. Der Widerstand kann sich formieren. Und es gibt für jeden Bürger eine klare Frage, die er seinem Abgeordneten stellen sollte: Unterstützen Sie die sofortige und uneingeschränkte Beendigung aller Maßnahmen des Gendermainstreaming? Darauf gibt es nur eine akzeptable Antwort und für die wird am Samstag in Stuttgart demonstriert. Stoppen wir gemeinsam das Gendermainstreaming."

Weitere Informationen unter www.demofueralle.de

Plakate und Schilder

Sie haben noch die Möglichkeit, Freunde und Verwandte über Facebook einzuladen.

Auch nach der Demonstration können Sie aktiv werden: Unterstützen Sie die Initiative "Elternrecht wahren: 'Akzeptanz sexueller Vielfalt' per Schulpflicht - Nein" auf AbgeordnetenCheck.